Einsatzberichte 2021

05 AA Feuer

Datum:
22.05.2021                                                           
Zeit: 19 14 Uhr
Ort: Wangen an der Aare
Dauer:

1.0

Aufgebotene Mittel:

 

100 + 310

 


In einem Hotel in Wangen an der Aare, wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst. Der Alarm stellte sich als "Fehlalarm" heraus. 

04 A3, Brand EFH

Datum:
16.024.2021                                                          
Zeit: 12 00 Uhr
Ort: Wiedlisbach                                                 
Dauer:

3.0

Aufgebotene Mittel:

 

310 + 320 

 

In Wiedlisbach brannte ein EFH. Die Fw Wangen wurde als Nachbarschaftshilfe zur Unterstützung der Fw Jurasüdfuss alarmiert. Mittels Atemschutz erfolgte der Innenangriff auf der Westseite. Parallel dazu wurde die Wasserversorgung ab einem Weiher eingerichtet. 

 

03 A3, Brand Rumisberg

Datum:
09.04.2021                                                          
Zeit: 02 59 Uhr
Ort: Rumisberg
Dauer:

6.75 h

Aufgebotene Mittel:

 

100 + 320

 

Die Feuerwehr Wangen wurde als Nachbarwehr zur Unterstützung der Feuerwehr Jurasüdfuss beim Brandereignis in Rumisberg aufgeboten.  

Die Fw Wangen erstellte einen Wassertransport zusammen mit der ebenfalls aufgebotenen Fw Bipp von Wiedlisbach nach Rumisberg über eine Strecke von 1,8 km.

 

02 C1, Rohrleitungsbruch

Datum:
06.03.2021                                                           
Zeit: 17 09 Uhr
Ort: Wangenried
Dauer:

1.0

Aufgebotene Mittel:

 

100

 

An der Jurasstrasse in Wangenried, war eine Rohrleitung der Wasserversorgung geborsten. Der aufgeboten Brunnenmeister konnte die Stammleitung rasch abstellen, so dass kein weiterer Schaden entstand.

 

 

01 A2, Brand Pavilion

Datum:
28.01.2019                                                            
Zeit: 13 12 Uhr
Ort: Wangen an der Aare
Dauer:

2, 75 h

Aufgebotene Mittel:

 

100 + 210

 Fw Buchsi Oenz mit ADL

.In Wangen an der Aare, brannte ein Pavillion. Dieser  war beim eintreffen der Fw Wangen voller Rauch. Unter Atemschutz wurde das Gebäude abgesucht und der Brandherd konnte rasch an einer Decke geortet und gelöscht werden. Wertgegenstände des Hauseingentümers konnten zeitnah in Sicherheit gebracht werden. 

 

Aktuell