Merkblatt Insekten

 

 

Wespen, Bienen- und Hornissen, sind nützliche Insekten, können aber in bestimmten Fällen für Menschen lästig und gefährlich werden. Deshalb sollten nur dort wo unumgänglich notwendig, die Nester vernichtet werden. Falls keine unmittelbare Gefahr besteht, sollten die Nester nicht entfernt werden.

 

In Zusammenarbeit mit dem Verband Schweizerischer Schädlingsbekämpfer VSS und dem Schweizerischen Feuerwehrverband SFV haben unsere zuständigen Personen einen Fachkurs zum Thema Wespenbekämpfung absolviert. Sie sind in der Lage, Sie fachkundig zu beraten und wenn notwendig, Schädlinge (Wespen, Hornissen, Prozessionsspinner) wirksam und sicher zu bekämpfen.

 

 

Gerne machen wir auf ein paar Punkte aufmerksam, die in Zusammenhang mit der Alarmierung und Bekämpfung zu beachten sind:

 

·         Die Feuerwehr Wangen entfernt die Insekten auf freiwilliger Basis. Eine Verpflichtung dazu besteht nicht. Betroffene können sich auch an andere Fachpersonen (spezialisierte Schädlingsbekämpfer, Dachdecker, usw.) wenden.

 

·         Die Entfernung eines einfachen Wespennests ohne Hilfsmittel (1 Person plus Insektizid) kostet ab Fr. 120.-. Werden mehrere Personen oder Hilfsmittel benötig, steigen die Kosten gemäss den Ansätzen in der Verordnung zum Feuerwehrreglement. Die Einsatzkosten trägt der Auftraggeber.

 

·         Die Entfernung von Bienenschwärme und Bienenester erfolgen durch einen ortsansässigen Imker, welchen wir gerne für Sie kontaktieren. Die Feuerwehr wird nur zur Unterstützung (erschwerte Zugänglichkeit/Leiter) zugezogen.

 

·         Die Alarmierung der Feuerwehr soll in erster Linie über die Insektenfachkundigen erfolgen. Falls kein Fachkundiger erreicht wird, kann in dringen Fällen kann auch über die Notfallnummer 118 alarmiert werden.

 

·         Eine Bekämpfung erfolgt meist in den Abendstunden.

 

·         Mit der Auftragserteilung erhält die Feuerwehr Wangen die Ermächtigung, notwendige Demontagen von Gebäudeteilen wie z.B. Storrenkasten, Dachteile, usw. vorzunehmen. Dadurch bedingte Folgekosten (Malerarbeiten, Dachdeckerarbeiten, Abdichtungen usw. ) gehen zu Lasten des Auftraggebers.

 

·         In speziellen Fällen kann die Feuerwehr empfehlen, die Bekämpfung durch eine Spezialfirma oder in Zusammenarbeit mit diesen durchführen zu lassen. Insbesondere können das Nester hinter Fassaden, unter dem Dach oder an sonstigen schwer zugänglichen Stellen sein.
Der Auftraggeber ist für den Beizug weiterer Spezialisten verantwortlich. Die Feuerwehr Wangen erteilt keine Aufträge an Personen oder Firmen.

 

 

Kontakt Insektenfachkundige:

 

Rolli Marco       Telefon 079 526 89 45 oder 076 351 14 12
Rickli Simon     Telefon 079 344 35 32

Merkblatt Insekten
14-08-15 Merkblatt Insekten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 44.0 KB

Aktuell